IGS Kastellaun

Sie sind hier: Startseite » Schulleben » Veranstaltungen » Wertefest

Feier anlässlich der Unterzeichnung der Einführung des neuen Schulethos

Impressionen der langen Frühstückstafel mit 1366 Personen
Impressionen der langen Frühstückstafel
Impressionen der langen Frühstückstafel
Impressionen der langen Frühstückstafel
Impressionen der langen Frühstückstafel
Impressionen der langen Frühstückstafel
Impressionen der langen Frühstückstafel
Ehrengäste: Landtagspräsident Joachim Mertes, Landrat Bertram Fleck, Referent der ADD Hendrik Immel, Altbürgermeister Fritz Frey

Schüler, Lehrer und Eltern bekräftigten durch ihre Unterschrift den Willen zu toleranter respektvoller Zusammenarbeit. Stellvertretend für alle unterzeichneten die Schulelternsprecherin Sandra Kurz, der Schülersprecher Felix Schneider und Schulleiter Norbert Becker das neue Schulethos im Rahmen des Wertetages.

Seit letztem Schuljahr arbeiten Lehrer, Schüler und Eltern gemeinsam an Inhalt und Ausformulierung des sogenannten Schulethos. Dabei ging die Arbeitsgruppe „Werteteam“ von der Erkenntnis aus, dass es immer wichtiger wird, an einer Schule neben Wissensvermittlung auch die Wertevermittlung ernst zu nehmen.

Das bewusste Umgehen mit Pflichten und Rechten aller an einer Schulgemeinschaft Beteiligten soll helfen, die Schule zu einem Ort gegenseitiger Achtung und Vertrauens zu machen.

Im Mittelpunkt steht dabei der Wille zur friedlichen Konfliktlösung und der Respekt vor jedem Individuum. Doch auch zu Sekundärtugenden wie Sauberkeit und pflegsamem Umgang mit Schuleinrichtungen bekennen sich die Unterzeichner des Schulethos der IGS Kastellaun.

Am Samstag, den 03.03.2012 war es dann so weit. Anlässlich der Einführung des neuen Schulethos wurde ein Fest gefeiert, das seinesgleichen sucht.

 Für genau 1366 Teilnehmer war eine gigantische Frühstückstafel aufgebaut worden, die durch das Schulgebäude bis in die Aula reichte, wo in einem Festakt die Unterzeichnung im Beisein von Schülern, Lehrern, Eltern und geladenen Gästen stattfand. Unter den Ehrengästen befanden sich Landtagspräsident Joachim Mertes, Landrat Bertram Fleck, der ehemalige Kastellauner Bürgermeister Fritz Frey und der zuständige Referent der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) Hendrik Immel.

Alles begann um 8.30 Uhr mit der Begrüßung durch den Schulleiter Norbert Becker und der klassenweisen Erarbeitung von Werten, die die Schüler für ein friedliches Zusammenleben für wichtig erachteten. Jede Klasse gestaltete dabei eine kleine Holzfläche, die später nach dem großen Frühstück in einer gemeinsamen Aktion zusammengesetzt und an die Wand der Aula angebracht wurden und die 2 Meter großen Buchstaben I G S ergaben.

Danach ging es ans Aufbauen und Dekorieren der Frühstückstafel, die von den Klassen durch nahezu das gesamte Schulgebäude aufgereiht wurde. Die Schüler/innen hatten Tischdecken, Blumen, Teller und Besteck, sowie nach Lust und Geschmack zusammengestellte Köstlichkeiten mitgebracht. Aufbau und Frühstücken war ein großes Gemeinschaftserlebnis für alle.

Damit sich „kleine“ und „große“ Schüler untereinander besser kennen und verstehen lernen, eine Voraussetzung für tolerantes Umgehen miteinander, waren Partnerklassen ausgelost worden, die jeweils 4 Jahrgangsstufen auseinander lagen.

Jede Klasse hatte kleine Überraschungen oder Spiele für ihre Partnerklasse vorbereitet, die nach dem Frühstück auf dem Schulgelände, in den Klassenräumen und den Höfen stattfanden. Dazu gehörten Vertrauensspiele, lustige Verkleidungen, gemeinsam geschriebene Karten mit Wünschen der einzelnen Schülerinnen und Schüler, die an Luftballons in den noch etwas grauen Frühlingshimmel geschickt wurden.

Doch vorher rief das eigens dazu zusammengetretene Radioteam die Klassen mit ihren Partnern nacheinander zur großen Aula zum feierlichen Anbringen der Puzzleteile.

Die Radioreporter begleiteten mit Durchsagen und Musik die gesamte Veranstaltung, so konnte auch im ganzen Schulgebäude die musikalische Unterhaltung während des Festaktes übertragen werden. Die feierliche Unterzeichnung des Schulethos wurde künstlerisch begleitet und umrahmt von der Schülerin Tabea Emmel, dem Lehrer Carsten Braun und der ehemaligen Schülerin Sophie Becker.

Nach dem Aufräumen, das vorbildlich und ruhig gemeinsam vonstatten ging, war das Fest um 13.30 Uhr beendet. Norbert Becker entließ alle mit einem Dank für den  „rundum gelungenen Tag“.

Mit dem Wertefest soll dieses Projekt jedoch nicht abgeschlossen sein, sondern erst beginnen. In Zukunft soll jedes Jahr von allen Lehrenden, Schüler/inne/n und Eltern das Schulethos unterschrieben werden, das den gemeinsamen Willen manifestiert, unsere Schule zu einem Ort von Respekt, Toleranz und vertrauensvollem Umgang miteienander zu machen.

Auf Grund des großen Anklanges wird die Wertegruppe versuchen in Zukunft häufiger Raum für Begegnungen zwischen jüngeren und älteren Schüler/innen zu schaffen.

Ein weiterer Arbeitsschwerpunkt des „Werteteams“ wird das Thema verantwortungsvoller Umgang mit den neuen Medien sein, dafür arbeitet das Team eng mit den Jugendmedien schutzbeauftragten der Schule und den Medienscouts zusammen, die Mobbingopfern Hilfe leisten.

Ehrengäste: Landtagspräsident Joachim Mertes, Landrat Bertram Fleck, Referent der ADD Hendrik Immel, Altbürgermeister Fritz Frey
Rahmenprogramm: Tabea Immel, Carsten Braun
Rahmenprogramm: Sophie Becker
Festakt Unterzeichnung des Schulethos durch Elternsprecherin Sandra Kurz, Schulsprecher Felix Schneider, Schulleiter Norbert Becker
Festakt Unterzeichnung des Schulethos durch Elternsprecherin Sandra Kurz, Schulsprecher Felix Schneider, Schulleiter Norbert Becker
Spiele mit den Partnerklassen: Luftballonaktion 6c + 10b
Anbringung des Wertepuzzles, zusammengesetzt aus 54 Teilen (eines von jeder Klasse)
Anbringung des Wertepuzzles, zusammengesetzt aus 54 Teilen (eines von jeder Klasse)