IGS Kastellaun

Sie sind hier: Startseite » 

Skiexkursion der IGS Kastellaun 2017

Die jährliche Skiexkursion der IGS Kastellaun, an der die Schülerinnen und Schülern des Leistungskurses Sport teilnehmen, richtet sich auch an alle daran interessierten Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 11. Dieses Schuljahr nahmen 36 Schülerinnen und Schülersowie vier (Ski-) Lehrer und Lehrerinnen teil. Das Feedback war eine große Sammlung an ausschließlich positiven Erfahrungen. Sonntagmorgen, am 22.1.2017, ging es für alle um 06:00 Uhr, nachdem der Bus bereits mit drei Tonnen Gepäck beladen wurde, los. Die zehnstündige Busfahrt mit dem Reiseziel Toblach, Südtirol, war für alle Teilnehmer angenehm.

In dem bekannten Skigebiet verbrachte die Gruppe fünf erfolgreiche, sonnige sowie verletzungsfreie Skitage, in denen alle Anfänger das Skifahren erlernten und die Fortgeschrittenen und Profis ihre Techniken erfolgreich optimieren konnten. Die Lehrer halfen mit abwechslungs- und hilfreichen Tipps und Übungen, sodass sogar einige Anfänger eine Teilstrecke der steilsten Piste Italiens, deren Gefälle 78% beträgt, nein nicht hinunter schlitterten, sondern kontrolliert hinunter fuhren. Am dritten Tag der Woche waren alle sehr dankbar über einen Schwimmbad Aufenthalt, der alle Muskeln entspannen lassen sollte, nachdem die hellen Stunden des Tages natürlich erst der Piste gewidmet wurden, da, auch wenn es keine Verletzten gab, es trotzdem ausreichend Muskelkater oder ebenso nur verhärtete oder müde Muskeln gab. Am letzten Tag ging es zum Rodeln. Es machte allen viel Freude und zum Glück blieben, von ein paar blauen Flecken abgesehen, alle unverletzt. Auch die Unterkunft ließ für die Schülergruppe keine Wünsche offen, das Personal war sehr zuvorkommend und stets freundlich. „Wir hatten nicht nur sehr großzügige Zimmer, sondern auch einen gut ausgestatteten Gemeinschaftsraum, der von allen, besonders nach einem langen anstrengenden Tag, sehr begrüßt wurde.“ Für die 13 Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses Schüler fanden jeden Abend auch Theoriestunden. Themen waren hier vor allem: Methodik des Skilaufs, Biomechanik, Bewegungsanalysen, Materialkunde und Videoanalysen des eigenen Fahrens. Letzteres ist, so Stefan Scherer, der den LK Sport leitet und die Skiexkursion geplant, organsiert und geleitet hat, „gerade für die Verbesserung des persönlichen Fahrkönnens immer wichtig.“

Für alle war die Skiexkursion eine großartige Erfahrung, die, so unisono, „einem der Skisport so nah gebracht wurde, dass mehrere Anfänger großes Interesse hegen und schon den nächsten Skiurlaub mit Freunden planen.“ 

Luana Mende, Sarah Peuter (Schüler der IGS Kastellaun; 11a) 

(erschienen in der RHZ im Februar 2017)