IGS Kastellaun

Sie sind hier: Startseite » 

Neue Fünftklässler von der IGS Kastellaun herzlich begrüßt

Neue Fünftklässler von der IGS Kastellaun herzlich begrüßt

Als am Dienstag, dem 15. August 2017, 164 Fünftklässler mit ihren nicht minder aufgeregten Eltern in die Aula der IGS Kastellaun ihre Plätze einnehmen, herrscht eine gespannte Aufmerksamkeit. Jannik Müller und Annika Emmel (beide Klasse 6c) wissen, wie es den „Neuen“ geht: Wer könnte besser als Sechstklässler jetzt die neuen Schülerinnen und Schüler willkommen heißen und durch das Programm führen? Denn wie Frau Dr. Christiane Ulmer-Leahey in ihrer Rede betonte, waren sie „genau wie ihr jetzt „die „Neuen“ und sie wissen, wie wichtig es ist, wenn man an der neuen Schule willkommen geheißen wird.“
Und das geschah mit dem Begrüßungslied „Wenn der Elefant in die Disco geht“ von der Stufe 7 (Leitung: Steffi Müller) mit anschließendem Tanz der Klasse. Schüler und Eltern klatschten begeistert mit. Mit dem Lied „Pippi Langstrumpf“, das die Klasse 6c mit ihren Klassenleitern Jens Vogel und Heike Licker eingeübt hatten, wurden die neuen Mitschülerinnen und Mitschüler auf ein für die IGS Kastellaun typisches Merkmal der Orientierungsstufe aufmerksam gemacht. Die Klasse bezog sich mit ihrem Lied auf das letztjährige Motto der fünften Klasse, Kinderbuchautoren. Ihr ganz persönliches Motto war Astrid Lindgren. Kein Wunder also, dass das Lied auch in der Muttersprache der Autorin, Schwedisch, eingeübt wurde. Das neue Motto der fünften Klasse im Schuljahr 2017/18 lautet: Bunt ist die Welt.
Um der Welt gewachsen zu sein, braucht es aber das richtige Rüstzeug. So war es Frau Dr. Christiane Ulmer-Leahey ein Anliegen zu betonen, dass sich „eine Schule, die Kinder und Jugendliche auf die Arbeitswelt im 21.sten Jahrhundert vorbereiten will, sich nicht darauf beschränken darf, den Kindern Fachwissen zu vermitteln.“ Denn in unsere heutigen Welt sind Fortschritte rasant und „um mit diesen Neuerungen Schritt halten zu können, ist es wesentlich, dass junge Menschen Methoden und Arbeitstechniken besitzen, damit sie sich beständig und selbstständig die Kenntnisse und Fähigkeiten aneignen, die sie während ihres langen Arbeitslebens brauchen.“ Daher ist „die Vermittlung und Einübung von Lernmethoden zu eigenständigem, selbstverantwortlichen und nachhaltigem Lernen von der 5ten Klasse ab ein Schwerpunkt unserer Arbeit.“
Der anschließende Programmpunkt war für Leoni (Klasse 5b) ein besonders schöner: Die Aufführung eines selbst geschriebenen Märchens des Wahlpflichtfaches Darstellendes Spiel (neue 7te Klassen, Leitung: Kathrin Stolz) zeigte das Mädchen Luna, dem auf dem Weg zur neuen Schule, der IGS, vielen Märchen- und Fabelwesen begegnen. Die Angst vor dem Neuen, die Neugier und die Befürchtung, niemanden zu kennen und sich allein zu fühlen, verliert Luna dank der vielen Gaben, die sie auf dem Weg erhält. Leoni gefiel das Stück so gut, „weil erklärt wird, dass man nicht so viel Angst haben muss.“ Hildegard Krämer, die langjährige Leiterin der Orientierungsstufe, ist „besonders stolz auf unsere Einführungswoche. In dieser Zeit sind beide Klassenleiter in ihrer Klasse anwesend und haben genug Zeit und Muße, den Fünftklässlern den Übergang an unsere große Schule zu erleichtern sowie Angst und Scheu abzubauen. Auch ist genug Zeit vorhanden, die Schüler auf ein gemeinsames Arbeitsverhalten einzustimmen, die Klasse und den Arbeitsplatz einzurichten, Materialien zu ordnen und intensive Klassenbildung zu betreiben.“ Die Klassenbildung ist, so Krämer, ein elementares Element der IGS. Diese soll in den „in Kürze folgenden Klassenfahrten durch Erlebnispädagogik gefestigt werden.“
Die diesjährige Vorstellung der AG „Wir für euch“ übernahmen Luana Mende und Aimeé Schmitz (beide Stufe 12). Die AG zielt darauf ab, Schülerinnen und Schüler auf ihrer Suche nach der richtigen Hilfe bei Problemen zu beraten und zu begleiten. Nach dem gemeinsamen Singen der IGS-Hymne unter der Leitung von Jörg Wilhelmy wurden die neuen Mitglieder der Schulgemeinschaft von ihren Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern in ihre Klassen geführt.
Christine Schilbertz (Klassenleiterin 5b) war beeindruckt von den 6ten und 7tenKlassen: „Wie souverän und ohne Scheu die Schülerinnen und Schüler vor solch einem großen Publikum aufgetreten sind und ein rundum gelungenes Rahmenprogramm gezeigt haben, ist schon bemerkenswert.“ Sie muss es wissen, war es doch auch ihr zweiter Tag an der IGS Kastellaun.

 

 

 

Termine

Elternsprechtag an der IGS Kastellaun von 9 - 12 Uhr und 15 - 19 Uhr,
unterrichtsfrei für alle Stufen

[ Lesen Sie hier weiter… ]

Für allte interessierten Grundschülerinnen und Grundschüler der 4. Klassen  und ihre Familien und für künftige MSS-Schülerinnen und Schüler und ihre...

[ Lesen Sie hier weiter… ]