IGS Kastellaun

Sie sind hier: Startseite » 

Vom Hunsrück ins Weltall!

Zum ersten Mal darf Deutschland die Namen eines Exoplaneten und seines Sterns bestimmen – und eine Gruppe von

Schülerinnen und Schülern der 5. Jahrgangsstufe

der Integrierten Gesamtschule Kastellaun

ist mit dabei!

Die Aktion rund um den großen Exoplaneten mit seinem roten Riesenstern, der ungefähr so groß wie die Sonne ist, wurde von der Internationalen Astronomischen Union (IAU) initiiert, um deren 100. Geburtstag zu feiern.

Die Schülerinnen und Schüler der 5. Jahrgangsstufe nahmen sich dieser besonderen Aufgabe an und hatten Glück:

Der Jury gefielen die vorgeschlagenen Namen „Schneeweißchen und Rosenrot“ so gut, dass sie unter die Top 5 von 264 abgegebenen Vorschlägen gewählt wurden!

Allerdings müssen die Kinder noch ein wenig zittern, denn nur der Vorschlag mit den meisten Stimmen wird den Sieg und damit die Namensgebung erhalten.

Bis zum 14. November 2019 läuft eine Onlineabstimmung, in der die Namensvorschläge für die bis dato lediglich mit den Katalognummern
HD 32518 (Stern) und HD 32518b (Planet)
bezeichneten Himmelskörper vorgestellt werden.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie unsere Fünftklässler mit Ihrer Stimme unterstützen und so dazu beitragen, dass Planet und Stern unter den vorgeschlagenen Namen in die offiziellen Himmelskarten der IAU aufgenommen würden.

Besuchen sie den Link https://www.exoplanet-benennen.de,

wählen den Vorschlag „Schneeweißchen und Rosenrot“ und bestätigen Ihre Wahl in der E-Mail.

 

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung bei der Wahl!