IGS Kastellaun

Sie sind hier: Startseite » Schulleben » Aktionsfeld

 IGS Kastellaun ist Rheinland-Pfalz-Meister im Schulschach

Trotz der Corona-Pandemie bleiben die IGS-Schachspieler auch in diesem Schuljahr aktiv und haben am SchulTeamCUP teilgenommen. Da der Wettbewerb aus den bekannten Gründen online stattfand, konnten die IGS-Schüler zu Hause am eigenen PC oder Tablet gegen die Konkurrenz aus anderen Schulen spielen. Die Partien wurden im Schnellschach-Modus mit einer Bedenkzeit von 15 Minuten pro Schüler/in ausgetragen. Konrad Fettig (Klasse 6a), Jan Schneider (Klasse 7c) und Manuel Herfurt (Klasse 7e, nicht auf dem Bild) haben in der Wettkampfgruppe III hervorragende Leistungen gezeigt und für die IGS Kastellaun den Titel des Rheinland-Pfalz-Meisters im Schulschach errungen. Herzlichen Glückwunsch an Konrad, Jan und Manuel! Die Schulgemeinschaft der IGS gratuliert euch zu eurem großen Erfolg!

Herr Englert – Leiter der AG Schulschach

Schülerinnen erfolgreich bei Jugend debattiert

Schülerinnen erfolgreich bei Jugend debattiert

Wenn auch coronabedingt im kleineren Rahmen, so konnte doch auch dieses Jahr der Regionalwettbewerb „Jugend debattiert“ stattfinden. Aus der Jahrgangsstufe 12 waren zwei Schülerinnen als Debattanten am Start.  Als Mitglied der Jury bepunktete Rahel Michel die Teilnehmer*innen in den Kategorien Sachkenntnis, Ausdrucksvermögen, Gesprächsfähigkeit und Überzeugungskraft. Helene Becker belegte Platz 3. Hannah Gumm holte mit Platz 1 den Regionalsieg und darf nun in Mainz am Landeswettbewerb teilnehmen.

Ich freue mich über das Engagement der Schülerinnen!

Gregor Linka

Didaktischer Koordinator

 

 

Die VSS bedankt sich zum Jahresende bei der Schulgemeinschaft mit kleinen Geschenken

LK Geschichte besucht Synagoge in Laufersweiler

Der Leistungskurs Geschichte der Stufe 12 mit Frau Klumb besuchte am 9. Dezember 2020 die wiedererrichtete Synagoge in Laufersweiler. Vor Ort wurden die Schülerinnen und Schüler mit dem jüdischen Schales (Dippekuchen) versorgt, welcher frisch von der nahegelegenen, ehemaligen Matzenbäckerei zubereitet wurde. Mit vollem Magen gab es dann Einblicke in den jüdischen Alltag, sowie die jüdischen Tragödien, welche sich in Laufersweiler ereigneten. Christoph Pies und Bildungsreferentin Carolin Manns eröffneten unter anderem eine Diskussionsrunde zum Thema Vorurteile. Ein besonderes Ereignis war auch die Zusammenarbeit mit dem jüdischen Regisseur Andreas Berg, der die Schüler an diesem Tag mit seinem Filmteam des SWRs begleitete und direkte Details des jüdischen Lebens preis gab.

Der Dokumentarfilm über die Landjuden des Hunsrücks erscheint am 17. Januar um 18:45 im SWR.

Der Geschichtskurs der Stufe 12 bedankt sich recht herzlich bei allen Beteiligten für das Ermöglichen eines ganz besonderen Ereignisses!

 

 

Die Plastik-Piraten sind online!

Unsere Plastik Piraten 2020!

Wir, das Plastik Piraten Team der IGS Kastellaun, haben den Trimmbach in Kastellaun im November 2020 untersucht und den Müll, der in der Nähe des Baches und in diesem lag, untersucht. Wir haben den Müll sortiert und festgestellt, dass wir sehr viele kleine Plastikfetzen, Zigaretten und Papierchen gefunden haben. 

Wir haben uns in unterschiedliche Gruppen aufgeteilt. Eine Gruppe hat im Bach nach Müll gesucht, eine andere hat die Böschung untersucht, eine weitere stand mit Müllbeuteln bereit. Außerdem haben wir versucht, unsere Arbeitsschritte zu fotografieren und zu dokumentieren. 

Wir haben von großen Styroporplatten, über Getränkeschraubverschlüsse bis hin zu kleinsten Teilen, alles an Plastik gefunden. Erschreckend waren die achtlos weggeworfenen Zigarettenfilter. Viele Müllteile, die wir gefunden haben, hätten kleinen Tieren schaden können, wenn sie z. B. das Styropor gefressen hätten. Danach hätte ein größeres Tier den kleinen Käfer fressen können und irgendwann könnte sogar der Plastikmüll in uns landen. 

Wir machten uns auch Gedanken zu der Frage, wie man denn Müll in der Umwelt vermeiden könne. Wir kamen zu dem Entschluss, dass es nur über eine öffentliche Erinnerung funktionieren kann. Menschen dürfen keinen Müll unsachgemäß entsorgen und das muss viel öfter gesagt werden. Außerdem glauben wir, eine vermehrte Aufstellung von Mülleimern könne weiter helfen, und es müssten sich überall Plastik-Piraten treffen, die den Müll schneller aufsammeln, als er entstehen kann.

TeilnehmerInnen: Erik Brannau, Moritz Brand, Anastacia Riegler, Noa Joline Lenhard, Paulina Lauderbach, Sophie Esch, Emely Herrmann und L. Klumb 

   

Big Challenge Preisverleihung an der IGS Kastellaun

Trotz der widrigen Umstände zu Schulschließungszeiten mit Homeschooling nahmen auch dieses Jahr insgesamt 162 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5-9 der IGS Kastellaun am Englisch-Wettbwerb Big Challenge teil. Bei diesem Wettbewerb werden nicht nur Grammatik und Vokabeln, sondern auch Landeskunde und Kultur abgeprüft. Die Preise (darunter dieses Jahr eine VR Brille oder Eintrittskarten für den Movie-Park) wurden den Teilnehmenden, die teilweise auch auf Landes- oder Bundesebene sehr gut abschnitten, im Rahmen einer kleinen Preisverleihung überreicht. Besonders erwähnenswert ist das Abschneiden von Emelie Japs, jetzt Klassenstufe 8, und Malu Gilles, jetzt Stufe 9, die in ganz Rheinland-Pfalz jeweils einen hervorragenden 6. Platz erreichten.

Die IGS nimmt seit vielen Jahren an diesem internationalen Wettbewerb teil.

Plastic-Pirates - Go Europe 2020

Gemeinsam gegen Plastikmüll 

Wie stark ist die Belastung von Bächen mit Plastikmüll und was bedeutet das für die Meere und die Ozeane? Diese Frage beschäftigt die Wissenschaft weltweit – und uns in Kastellaun.  

Das „Plastic-Pirates-Team“ der IGS ist in EU-weiter Mission unterwegs. An Fließgewässern werden einmal im Jahr Umfang und Art von Plastikmüll bestimmt und kartiert. Die Daten werden auf einer Online-Karte hochgeladen und der Wissenschaft zur Verfügung gestellt. So wird Abfall zu einer wertvollen Grundlage für die Klärung von bislang offenen Forschungsfragen. Damit können die Jugendlichen der IGS Katellaun einen wichtigen Beitrag zur Erforschung des Problems in Europa leisten. Der diesjährige Aktionszeitraum ist vom 15.09. bis zum 15.11.20

Des Weiteren beschäftigt sich das „Plastic-Pirates-Team“ mit der Bedeutung der Meere, der Flüsse und der Bäche, mit der Nutzung der Gewässer durch den Menschen und letztendlich mit der Problematik von Plastikmüll in Gewässern und dessen Auswirkungen auf die Umwelt. Und am Ende möchte das Team nicht nur die Frage nach dem Grad der Belastung von Bächen mit Plastikmüll beantworten, sondern auch was jeder Einzelne zum Schutz beitragen kann. 

 

 

IGS Kastellaun erfolgreich bei Pangea-Mathematik-Wettbewerb 2020!

Der Pangea-Mathematikwettbewerb richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 3 bis 10. Bundesweit nehmen etwa 100 000 Schülerinnen und Schüler teil, davon circa 6500 aus Rheinland-Pfalz. Die besten 500 Schülerinnen und Schüler eines Jahrgangs erreichen jeweils die Zwischen runde. 9 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5, 6, 7, 8 und 10 haben sich hervorragend durchgesetzt und die Zwischenrunde erreicht. Leider war in diesem Jahr hier Schluss: Coronabedingt wurden die Folgerunden abgesagt. Schade! Aber wir gratulieren ganz herzlich zu diesem tollen Erfolg!!!

 

 

Die Philosophie und der besondere Anreiz des Wettbewerbes liegen nicht am Gewinnen selbst, sondern vielmehr am Interesse für das Grübeln und Knobeln an Mathematikaufgaben. Ziel ist es, bestehende Vorurteile schwacher Schüler gegenüber dem „Angstfach“ abzubauen, die Motivation dafür zu stärken und so den Spaß an der Mathematik zu fördern. Gute Mathematikschüler werden weiter in Ihren Fähigkeiten gestärkt." 

Videoclips-Abifeier auf eine besondere Art!

Die Lehrerinnen und Lehrer des Abiturjahrgangs 2020 haben sich etwas Besonderes ausgedacht. Als Anerkennung der Leistungen und kleiner Ersatz für den ausgefallenen Abiball hier unsere Grüße als Videobotschaften. Wer Lust hat, klicke sich doch mal rein.  Ich hoffe, ihr habt Freude daran.

Herzlichst

Eure

Bettina Hampel

Unser Abigruß: youtu.be/GcY3hmHevsQ

Playlist Abiturreden: https://www.youtube.com/playlist?list=PLP6bjiiVB-xaZNEPUYu4xLT8XB2WfreL-

Playlist Ehrungen: https://www.youtube.com/playlist?list=PLP6bjiiVB-

Playlist Stammkurse: https://www.youtube.com/playlist?list=PLP6bjiiVB-xZmS35MHxqW-az26Vx2r1ni

Dankeschön an Herrn Halfmann: https://youtu.be/l3uFS5oaUGk

 

 

VSS unterstützt Patenkind im Niger

Wie wahrscheinlich immer noch nur wenige von euch wissen, unterstützt die VSS seit einiger Zeit ein eigenes Patenkind. Deswegen möchten wir euch hier ein paar Informationen und einen kleinen Einblick in das Leben unseres Patenkindes Hafizou und seiner Familie geben. 

Hafizou wurde im November 2011 im Niger geboren. Dort lebt er zusammen mit seiner Mutter und seinem Vater in einem Haus aus verputzten und luftgetrockneten Lehmziegeln mit einem Dach aus gewellten Platten und einem Boden aus Erde. Wasser bezieht die Familie aus einem Bohrbrunnen in der Nähe; sanitäre Einrichtungen hat die Familie keine. Allerdings hat Hafizou das Glück, eine Grundschule besuchen zu können, zu der er jedoch einen Fußweg von 30 Minuten auf sich nehmen muss. Die Existenzgrundlage der dort lebenden Menschen beträgt 1$ pro Kopf am Tag. 

Das Hilfswerk Plan International bietet Kindern in solch einer Situation Unterstützung, indem man Pate werden kann. Wir haben genau solch eine Patenschaft übernommen und sind nun sehr stolz, Hafizou mit unseren monatlichen Beiträgen die Chance auf eine selbstbestimmte Kindheit und eine bessere Zukunft geben zu können. 

Falls ihr mehr darüber wissen wollt, könnt ihr uns gerne ansprechen oder die Website www.plan.de besuchen, wo ihr auch selbst Pate werden könnt.

07.01.2020